Allergosan Charity-Aktion

Bild Spendenscheck

Diesen Artikel per E-Mail empfehlen

CAPTCHA
Bitte beantworten Sie die Frage. So wissen wir, dass es kein Spam ist.
1 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Das Institut AllergoSan initiierte mit der Sonderedition von OMNi-BiOTiC® REISE während der Urlaubszeit eine Spendenaktion für die „Selbsthilfe Darmkrebs“. Nun übergab die Gründerin und Leiterin des Institut AllergoSan, Mag. Anita Frauwallner, an Helga Thurnher, Präsidentin der „Selbsthilfe Darmkrebs“, den Spendenscheck in Höhe von € 5.000.

Mit der Sonderedition von OMNi-BiOTiC® REISE und der Spende möchte das Institut AllergoSan in Not geratenen Darmkrebspatienten unterstützen, aber auch die öffentliche Aufmerksamkeit für die „Selbsthilfe Darmkrebs“ fördern. So ging im heurigen Sommer für jede verkaufte Packung von OMNi-BiOTiC® REISE in der Sonderedition mit Schleife ein Teil des Erlöses an die „Selbsthilfe Darmkrebs“.

Unterstützung um zu helfen

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eine so schwere Krankheit wie Darmkrebs eine enorme Belastung darstellt – emotional wie finanziell. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen, die fantastische Arbeit der ‚Selbsthilfe Darmkrebs‘ zu unterstützen“, betont Frauwallner.

Und führt weiter aus: „Die „Selbsthilfe Darmkrebs“ ist Österreichs einzige Selbsthilfegruppe für Darmkrebspatienten und setzt sich unermüdlich für Betroffene und deren Angehörige ein. Ich bewundere Helga Thurnher, die jeden Tag so viel Gutes tut. Uns verbindet das gleiche persönliche Schicksal – und genau das ist der Motor unserer Arbeit.“

Helga Thurnher ist begeistert: „Mit so einer großzügigen Spende haben wir nicht gerechnet und ich fühle mich sehr geehrt, dass die ‚Selbsthilfe Darmkrebs‘ durch diese Charity-Aktion so viel Zuwendung erhält.“, erklärt die Präsidentin der Selbsthilfe-Organisation, deren Mann ebenfalls an Darmkrebs verstarb.