Service

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum umfassenden Service-Angebot der „Selbsthilfe Darmkrebs“: Kostenlose telefonische Beratung zu medizinischen, psychologischen und sozialen Fragen, Experten-Tipps, Literatur-Empfehlungen uvm.

Die Selbsthilfe Darmkrebs bietet zahlreiche Service-Leistungen kostenlos an! Wenn Sie eine Frage oder ein Problem haben – kontaktieren Sie uns!

Darmkrebs-Telefon-Sprechstunden

Unter der Hotline 0699/10084782 bietet die "Selbsthilfe Darmkrebs" Betroffenen kostenlose, unkomplizierte Beratung und Information rund um das Thema Darmkrebs.

NEU! Darmkrebs-Vorsorge-Telefon

Ab sofort: Das „Selbsthilfe Darmkrebs-Vorsorge-Telefon“. Eine Info-Hotline für Ratsuchende, die zu fixen Zeiten für Fragen & Beratung zum Thema "Koloskopie" (Darmspiegelung) zur Verfügung steht.

Gemeinsam gegen Darmkrebs

Darmkrebs-Vorsorge: Durch Früherkennung könnten nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden. Gehen auch Sie zur Koloskopie!

ARBEITSASSISTENZ KREBS & BERUF

Neu! Das Projekt „ARBEITSASSISTENZ KREBS & BERUF“ unterstützt Menschen im erwerbsfähigen Alter mit einer aktuellen Krebserkrankung.

Sanfte Küche

Eine Darmkrebstherapie bringt häufig Nebenwirkungen – vor allem Durchfall – mit sich. Ernährung ist ein wesentlicher Faktor, durch den Sie selbst zur Verbesserung Ihrer Lebensqualität beitragen können, um möglichen Beschwerden vorzubeugen bzw. diese zu lindern.

Wie sag ich’s meinen Patienten?

Erstmals in Wien: unser humorvoll-interaktiver Workshop für Health Professionals mit Dr. Roman F. Szeliga und Dr. Ronny Tekal-Teutscher, am 18. September 2018 im Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien, war ein voller Erfolg!

PatientInnen für Interviews gesucht

AKTUELLE BEFRAGUNG! Wir interessieren uns für Ihre Erfahrungen während einer Darmkrebs-Therapie. Im Rahmen einer Doktorarbeit werden Interessierte für persönliche Interviews gesucht. Bitte unterstützen Sie dieses engagierte Projekt!

Wie sag ich’s meinen Patienten?

22. März 2018: Ein humorvoll-interaktiver Workshop bot Hilfestellung zur Optimierung der oft schwierigen Kommunikation zwischen PatientInnen, Angehörigen und medizinischen Fachpersonen. Von und mit Dr. Roman F. Szeliga und Dr. Ronny Tekal-Teutscher.

NEU: Willkommen im Angehörigencafé

Sind auch Sie von einer Krebsdiagnose im Freundes- oder Angehörigenkreis betroffen? Das neue „Angehörigencafé“ eröffnet Gesprächsräume für Betroffene - professionell begleitet von Karin Koller vom Barmherzige Schwestern Krankenhaus Wien.

Neues zur Metastasentherapie

Enorme Fortschritte in der Metastasen-Chirurgie und gezielte medikamentöse Behandlung ermöglichen nun auch bei Darmkrebs mit Metastasen Chancen auf Heilung. Zahlreich erschienene TeilnehmerInnen informierten sich beim ersten Infonachmittag in der Wiener Rudolfstiftung!

Qigong für Menschen mit Krebs

Ab Herbst 2018 lädt die „Selbsthilfe Darmkrebs“ wieder zum regelmäßigen Qigong-Übungsabend für onkologische Patienten und Begleitpersonen ein.

Nachsorge und Wiedereinstieg in den Alltag

Am 10. Mai fand der erste “Info-Tag der Krebs-Nachsorge“ am Wilhelminenspital in Wien statt. Die Initiatoren Prof. Wolfgang Hilbe und sein Onko-Team sowie die Selbsthilfe Darmkrebs freuten sich über zahlreiche Besucher und einen spannenden Nachmittag.

Seiten