Erkrankung

Lesen Sie in dieser Rubrik Beiträge zu wichtigen Themen wie: Darmkrebs – Vorsorge und Früherkennung, Koloskopie, Diagnose von Darmkrebs, moderne medizinische Therapien, Stoma, ergänzende Behandlungsmaßnahmen, Ernährung, Bewegung, Psychoonkologie, Onkologische Rehabilitation sowie Nachsorge.

Durch enorme Forschungsfortschritte in den letzten 10 bis 20 Jahren wurde auch der Darmkrebs in vielen Fällen zur chronischen Erkrankung, die gut behandelt werden kann.

Informieren Sie sich hier zum modernen Stand der Medizin in Diagnose und Therapie, aber auch zu wichtigen ergänzenden Maßnahmen vor allem im Hinblick auf Lebensqualität, psychisches Wohlbefinden sowie Vitalität und Fitness.

Karl Öllinger: Appell zu Vorsorge & Selbsthilfe

Karl Öllinger, der langjährige Sozialsprecher der GRÜNEN, hat seine Krebserkrankung über Facebook öffentlich gemacht, weil die Krankheit Krebs heraus musste aus ihrer dunklen, verschwiegenen Ecke.

Bildgebende Diagnostik bei Krebspatienten

Im neuen Radiology Center (neben der Wiener Privatklinik) erhalten (Darm-) Krebspatienten nicht nur umfassende Abklärung mithilfe modernster diagnostischer Methoden sondern auch kompetente Begleitung bei Therapie und Nachsorge. PD Dr. Philipp Peloschek, ärztlicher Leiter des Radiology Centers, gibt einen kurzen Überblick.

Früherkennung: Ist Dickdarm-Krebs "Schicksal"?

Darmkrebs ist die einzige Krebserkrankung, bei der nicht nur Früherkennung, sondern eine echte Krebsvorsorge möglich ist.

Checkliste Darmkrebs-Früherkennung

Darmkrebsvorsorge auf einen Blick – wichtige Hinweise zur Früherkennung und Diagnose.

Behandlung nach Krankheitsstadien

Über die medizinische Therapie beim Dickdarmkrebs entscheidet für jeden Patienten individuell eine ganze Gruppe von Spezialisten.

Neue Medikamente in der Darmkrebstherapie

Neben der meist notwendigen Operation gibt es heute schon eine Vielzahl von Chemotherapien, die gut vertragen werden.

Psychoonkologische Begleitung – hilft der Seele durch die Krise

Psychoonkologische Begleitung heißt dem Betroffenen in schwierigen Zeiten zur Seite zu stehen.

Krebs – und was nun?

Diagnose, Therapie und Begleiterkrankungen stellen hohe Anforderungen an Körper und Seele. Hier einige Impulse zur Lebensgestaltung.

Wenn das Kranksein müde macht

Müdigkeit und Erschöpfung sind häufig Nebenwirkungen von Krebstherapien, die zunehmend besser behandelt werden können.

Darmgesund schlemmen!

Ein Gespräch mit Onkologin und Ernährungsexpertin Prof. Dr. Irene Kührer zum Thema „Ernährung und Darmkrebs“.

Darmkrebs und Sexualität

Sexualität spielt auch im Leben von Darmkrebs-PatientInnen eine wichtige Rolle. Krebs und Sexualität – leider noch immer ein Tabuthema!

Tipps und Tricks rund um das Stoma

Wissenswertes zum Stoma – von A wie „Aktiv im Leben“ bis Z wie „Zusatzprodukte“.

Seiten